FUDGE WILHELMINE (LECKERE KARAMELLEN)

 

In Afrika sind die Temperaturen oft sehr hoch und manche Tafel Schokolade ist schon unterwegs geschmolzen. Karamellen sind eine süße Alternative. Wilhelmine, die stets fröhliche Köchin auf der Farm „Immenhof“ ist eine Expertin in der Zubereitung der süßen „Plombenzieher“.

 

340 ml Milch

90 g Puderzucker

120 g Butter

2 x 397 g gesüßte Kondensmilch evtl. mit Espresso, Kaffee oder Zitronenaroma veredelt

 

Milch, Puderzucker, Butter und Kondensmilch in einen dickwandigen Topf geben, alles gut miteinander vermischen und unter ständigem Rühren auf kleiner Flamme zum Kochen bringen.

Die Mischung 40 - 50 Minuten auf kleiner Flamme weiter kochen lassen, geduldig weiterrühren. Der Fudge ist fertig, wenn ein Tropfen Wasser, den man darauffallen lässt, abperlt und der Fudge eine goldbraune Farbe angenommen hat.

Eine rechteckige Form ausfetten und den Fudge hineinfüllen. 15 Minuten abkühlen lassen und dann mit einem spitzen Messer den Fudge in der Form in Stücke schneiden. Danach ganz abkühlen und erhärten lassen.

Tipps: Zur Abwechslung einmal gehackte Erd- oder Cashewnüsse in die noch nicht erstarrte Masse geben und gut vermischen. Wer die Karamellen nicht so süß liebt, kann einen Teil des Puderzuckers durch bitteres Kakaopuver ersetzen.

 

Ergibt ca. 50 Stück

 

Land : Namibia

Gericht : Nachspeise

 

Quelle : Namibia : Genussreise & Rezepte / Barbara Boudon